VerQuer

Ensemble VerQuer (Foto: Tobias Becker)

VerQuer macht vor nichts Halt: Das moderne Querflötenquartett verbindet in einem Konzert Klassik, Jazz, Latin, Tango, Neue Musik und vieles mehr.

Mit Piccolo, Bassquerflöte und allerlei Perkussion im Gepäck spielen sich Katrin Gerhard (Bochum), Daniel Agi (Köln), Britta Roscher (Wiesbaden) und Maximilian Zelzner (Krefeld) seit 1999 in die Herzen des Publikums.

Katrin Gerhard – Piccolo, Flöte, Altflöte – hat langjährige Erfahrung im Bereich Musikvermittlung für Kinder und ist derzeit als Fachbereichsleiterin Bläser und Schlagzeug an der Musikschule Bochum tätig. An den Musikhochschulen Münster und Dortmund absolvierte sie ein Studium der Elementaren Musikpädagogik und ein klassisches Querflötenstudium. Kammermusikprogramme und CD- Produktionen mit einer Vorliebe zur Neuen Musik brachten sie auf Konzertreisen nach Asien und Südamerika.

Daniel Agi – Piccolo, Flöte, Altflöte, Bassflöte – studierte in Köln und Freiburg bei Hans-Martin Müller und Robert Aitken sowie in der Internationalen Ensemble Modern Akademie.

Unter anderem arbeitete er schon mit dem Orchester der Duisburger Philharmoniker, dem Ensemble musikFabrik, dem Folkwang Kammerorchester und der Sinfonietta Köln zusammen.

Darüber hinaus ist Daniel Agi mit eigenen Ensembles im Bereich Neue Musik, der Klassik, im Jazz und Pop sowie in genreübergreifende Projekte mit Klang- und Videokünstlern sowie Schauspielern unterwegs. Regelmäßige Engagements bei renommierten Festivals führten ihn u. a. zu den Wittener Tagen für Neue Kammermusik, den Zagreb Biennale und dem Kölner Festival Acht Brücken.

Außerdem gibt er Workshops für Studierende des Yong Siew Toh Conservatory of Music, Singapur, der Musikhochschule Dresden und der Harvard University.

Britta Roscher – Piccolo, Große Flöte, Altflöte, Bassflöte, Kontrabassflöte – schloss ihr klassisches Querflötenstudium an der Wiesbadener Musikakademie bei Cornelia Thorspecken ab. Kurse mit dem Schwerpunkt Neue Musik besuchte sie u. a. bei Jos Rinck, Wil Offermans, Robert Dick und Jeanne Baxtresser.  Heute ist sie mit kammermusikalischen Programmen im Bereich Klassik, Performance, freie Improvisation und Avantgarde beschäftigt.

Maximilian Zelzner – Piccolo, Flöte, Altflöte, Bassflöte, Percussion – nahm neben seinem Studium an der Folkwanghochschule Essen bei Prof. M. Rütters Privatunterricht u. a. bei Andreas Blau, Andrea Lieberknecht, Dejan Gavric, Markus Hufschmid und Michael Faust.

Er arbeitete u. a. mit der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf/ Duisburg, den Niederrheinischen Sinfonikern Krefeld/ Mönchengladbach, der Philharmonia Hungarica Marl, der Rheinischen Philharmonie Koblenz und der Sinfonietta Köln zusammen. Gastspiele führten ihn u. a. in die Berliner Philharmonie und dem Münchener Gasteig, nach Frankreich, Polen, in die Niederlande und nach Großbritannien sowie mit der neuartigen Technik des fluteboxing in die ZDF-Show "Wie schlau ist Deutschland" mit Johannes B. Kerner.
Für das Hamburger Konservatorium und die Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel ist er unterrichtend tätig.