Tango Fuego

Tango Fuego (Foto: Valrey Kloubert)

Das Ensemble Tango Fuego, 1991 gegründet, ist das älteste Tango-Ensemble Deutschlands und hat seitdem jede Tangomode und Tangowelle unbeeindruckt überstanden.

 

Daraus resultiert neben der exzellenten Beherrschung sämtlicher Tangostile und der zahlreichen Eigenkompositionen ein absolut einmaliges und eigenständiges Repertoire. Klassische Elemente, Filmmusik, Jazz und moderne Einflüsse fügen sich zu einer spannenden Einheit zusammen. Tango Fuego spielt zum Tanz bei traditionellen Milongas, Konzerte in den großen Konzerthäusern, auf Kleinkunstbühnen, Open Air auf Festivals oder bei exklusiven Events in ganz Europa.

 

Die Zusammenarbeit reicht u. a. von Startenor Rolando Villazon über den argentinischen Gitarristen Prof. Roberto Aussel bis zum Bulgarischen Rundfunk Sinfonieorchester. Durch ihre eigenen Tango-Shows mit namhaften argentinischen Tanzpaaren, ihre Zusammenarbeit mit Sängerinnen wie der wundervollen Ana-Josefina Nickelé aus Berlin oder der Tanzcompany Sabine Odenthal Hürth mit modernem elementarem Tanz beweist Tango Fuego seine unglaubliche Vielseitigkeit.

 

Auch wenn es inzwischen en vogue ist, dass viele Musiker, egal welcher Couleur und Stilrichtung, argentinische Tangos in ihr Repertoire aufnehmen, muss man einmal Tango Fuego gehört haben, um zu erleben, wie Tango heute wirklich klingt.